Skip to main content

Smartphone-Case

Case/Kunststoff Logo

Ein Sturz aus geringer Höhe ist bereits ausreichend, um ein Smartphone funktionsuntüchtig zu machen oder die Plastik zu beschädigen.
Auch das empfindliche Display kann bei einem leichten Aufprall schnell splittern. Die Reparatur ist dann sehr kostspielig.
Einen verlässlichen Schutz bietet dagegen ein Case, was auf Deutsch schlicht und einfach „Hülle“ bedeutet. Durch hineindrücken des Handys wird diese unkompliziert befestigt.
Damit werden Kratzer und andere Schäden verhindert, die durch den täglichen Gebrauch unvermeidbar sind.

Doch ein Smartphone-Case ist weit mehr als das. Durch verschiedene Farben und Motive können persönliche Vorlieben ausgedrückt werden und machen es so zu einem stylishen Accessoire.
Auch mit einem individuellen Foto kann ein Case gestaltet werden. Urlaubserinnerungen, besondere Ereignisse oder Bilder von den Liebsten werden hiermit zum täglichen Begleiter.

 


TURATA Case für Samsung Galaxy S7

7,59 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsKaufen

Aus welchem Material wird ein Smartphone-Case hergestellt?

Der Schutz für das Smartphone ist längst nicht nur aus Plastik. Die Hersteller haben sich viel einfallen lassen, um den Bedürfnissen der Handynutzer gerecht zu werden.
Es gibt beispielsweise die Wahl zwischen Hardcover oder Softcover, welche die Rückseite des Telefons abdecken.
Ein Hardcover ist sehr stabil und besteht meist aus dem robusten Kunststoff Polykarbonat, der sich durch seine Widerstandsfähigkeit auszeichnet. Aber auch Materialien wie Holz werden für verschiedene Modelle angeboten.
Ein Case aus Polykarbonat hat eine dicke Wandstärke und verleiht damit zwar einen großen Schutz, doch lässt das Handy dadurch eventuell klobig wirken.
Alternativ dazu gibt es Softcover, bei denen vorwiegend flexibles Silikon verwendet wird. Diese Hüllen sind bedeutend dünner und passen sich sehr gut an. Auch die Handhabung des Smartphones wird damit komfortabler, da durch die angeraute Oberfläche das Smartphone rutschfest in der Hand liegt.

Neben der Abdeckung für die Rückseite, auch „Backcover“ genannt, gibt es auch Flip-Cases, die zusätzlich dem Display Schutz gewähren.
Dieses Case besteht häufig aus Leder oder Kunststoff, aber auch aus Materialien wie Neopren, Filz oder Stoff.
Die gängigsten Arten lassen sich über einen Magnetverschluss, Druckknopf, Klapp-oder Reißverschluss verschließen und umhüllen das Smartphone damit beinahe komplett.
Einige Modelle besitzen ein Sichtfenster in der Frontabdeckung, durch das Meldungen erkennbar sind, ohne den Deckel erst aufmachen zu müssen.
Auch ein Innenfach für Geldscheine oder Notizzettel ist bei manchen Typen enthalten.
Wer gern Videos oder Filme auf dem Smartphone anschaut, ist mit einem Flip-Case zum Hinstellen auf einer integrierten Halterung gut bedient.

Neben diesen Modellen gibt es außerdem wasserdichte Hüllen. Dieser transparente Schutz eignet sich vor allem für einen Badeurlaub, um Bilder beim Tauchen zu machen, oder um das Smartphone vor Sand zu bewahren. Das Touchfeld kann durch die Hülle weiterhin bedient werden.

Wie gut schützt ein Smartphone-Case?

Ein Smartphone-Case ist bereits unter 10 Euro erhältlich und bietet mit einem geringen Preis einen effektiven Schutz. Reparaturkosten im 3-stelligen Bereich können damit vermieden werden.
Zudem verhindert das Case Beschmutzungen und unschöne Verfärbungen.

Die Auswahl aus den verschiedenen Ausführungen hängt dabei vom persönlichen Geschmack ab.